Kontakt

NEUIGKEITEN

AEG: 60 Jahre Lavamat
AEG feiert 60 Jahre Lavamat - jetzt Vorteile sichern! (mehr)

Siemens Cashback
Mit den Hausgeräten der Extraklasse ist mehr für Sie drin: Innovationen, technologische Highlights, ausgezeichnetes Design und bis zu 100 € Cashback! (mehr)

Siemens topTeam® Waschen
Entdecken Sie das topTeam® unter den Wäschepflege-Geräten. (mehr)


Allgäuer Käsefrikadellen

Zutaten für 2 Portionen

  • 5 alte Brötchen
  • 125 ml heiße Milch
  • 2 Eier
  • 80 g geraspelter Allgäuer/Emmentaler
  • 50 g Karotten
  • 50 g Zwiebeln
  • 50 g Champignons
  • 50 g Zucchini
  • 2 EL Quark
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Kräuter
  • Beilage
  • 1/2 Chinakohl
  • 80 g bunte Paprikaschoten
  • Butter
  • Kräuter, Salz, Pfeffer

Die Brötchen in kleine Würfel schneiden oder reißen, und einen Behälter geben und mit der heißen Milch angießen. Waschen Sie Karotten und Zucchini gut ab, putzen Sie die Champignons und schälen Sie die Zwiebeln, ehe Sie alles klein schneiden bzw. hacken. Das zerkleinerte Gemüse nun mit den Eiern, den Kräutern und dem Quark zu der Brötchenmasse geben und vermengen. Zum Schluss kommt der Käse, bevor Sie alles nochmals gut miteinander verkneten.

Formen Sie nun aus der Masse Frikadellen und braten Sie diese in einer heißen Pfanne mit Butterschmalz aus. Legen Sie diese dann auf ein Küchenkrepp, schneiden Sie die Paprika und den Chinakohl in streifen und dünsten Sie alles in der Pfanne. Gemüse, das von der Zubereitung der Frikadellen noch übrig ist, geben Sie einfach dazu. Zuletzt mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Geschmack würzen und zusammen mit den Käsefrikadellen auf einem Teller anrichten.